Nichtkommerzielle Freiräume erhalten!

Zum drohenden Abriss des Haus Mainusch erklärt die Juso-Hochschulgruppe:

 

Sollte es aufgrund von baulichen Notwendigkeiten tatsächlich dazu kommen, dass das Haus Mainusch in seiner jetzigen Form nicht weiterbestehen kann, so soll dafür ein angemessener Ersatz (auch räumlicher Art) gefunden werden, an dem nicht kommerzielle studentische Kultur stattfinden kann. Ein Ort des individuellen Freiraumes, der als Treffpunkt und Veranstaltungsort dient, bleibt auch in Zukunft für die Entfaltung studentischer Kultur unverzichtbar.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0