Für 100 % Gleichstellung! 

Der 8. März ist der Internationale Weltfrauentag. Rund um dieses Datum werden auch 2015 viele Veranstaltungen organisiert, Demonstrationen vorbereitet und bei einer zentralen Kundgebung in Berlin für gleiche Rechte für Frauen* eingestanden.


Auch die Juso-Hochschulgruppe an der Uni Mainz setzt sich seit Jahren mit dem Thema Gleichstellung der Geschlechter auseinander. Hierzu erklärt Philipp Seidel, Mitglied mit Vorstand der Hochschulgruppe: „Heute wird oft gesagt, Frauen* seien schon vollkommen gleichberechtigt. In unserer Gesellschaft können Frauen* wählen und bedürfen nicht mehr der Zustimmung durch ihren Ehepartner, um einen Beruf auszuüben. Selbst ein Teil der Bundesregierung ist weiblichen Geschlechts. Trotzdem können wir auch heute noch gravierende Benachteiligungen von Frauen* erkennen. So verdienen Frauen* z.B. etwa 23% weniger als Männer.“Doch auch an der Johannes Gutenberg-Universität gibt es Nachholbedarf.


Deshalb ergänzt Sophia Kuhnle, studentische Senatorin: „Waren 2013 zwar 71% der Studierenden im Fachbereich 05 weiblichen Geschlechts, gab es unter den Dozierenden aber nur 31% Frauen*. Deshalb setzen wir uns bei unserer täglichen Arbeit für beispielsweise mehr weibliche Dozierende ein. Aber auch für weibliche Studierende fordern wir mehr Rechte und Mitbestimmungsmöglichkeiten, etwa in Gremien der verfassten Studierendenschaft"