Ausbeutung beenden!

Wir stehen für eine gerechte Bezahlung für studentische Hilfskräfte!

 

Anders als wissenschaftliche Mitarbeiter_innen sind studentische Hilfskräfte in dem Tarifvertrag der Länder (TVL) nicht beachtet worden. Dieser wird 2015 jedoch überarbeitet und neu geschlossen.

 

Wir fordern, dass studentische Hilfskräfte in den Tarifvertrag der Länder aufgenommen und damit einen gerechten Stundenlohn sowie einen Arbeitsvertrag mit mindestens vier Stunden Arbeitszeit pro Woche erhalten! Auch muss gewährleistet werden, dass Studierende einen geregelten Urlaubsanspruch gerechnet auf ihre Arbeitstage im Jahr erhalten sowie eine Lohnfortzahlung im Falle von Krankheit erhalten!

Diese Regelungen gelten bereits für den Großteil der Arbeitnehmer_innen in Deutschland. Aus diesem Grund sehen wir es als richtig an, die studentischen Hilfskräfte in ihrer guten Arbeit zu unterstützen und zu zeigen, dass ihre Arbeit wichtig für den universitären Alltag ist!


Deshalb: Wertschätzung von studentischer Arbeit – Aufnahme der studentischen Hilfskräfte in den Tarifvertrag der Länder!